B

Barcelona 2019 - 24h Lauf

Zum 3. Mal in Folge ging es zum 24h Lauf nach Barcelona, ich liebe die Stadt und so nutze ich den Lauf immer, um vor Weihnachten ein paar Tage abzuschalten und lasse mich einfach treiben.

Anreise war dieses Mal am Mittwoch schon, also blieben 2,5 Tage für Ramblas, Kultur, Shoppen, Laufen zu den Olympiastadien, zum Montjuic…kleine Spaziergänge am Meer.

Samstag um 12 Uhr ging es los mit der Kreiselei auf der blauen Bahn. Die Bahnen 1-3 waren den Staffeln vorbehalten, die Bahnen 4/5 nutzten die 12h Läufer und danach die 6h Läufer und die Bahnen 6-8 gehörten uns 24ern. Alle 3h gab es Richtungswechseln, damit wir keinen Drehwurm bekamen. Bis km 25 lief es sehr gut, die Zeit bei km 42 holte mich wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Es war parallel Ultimate Challenge Zeit und im Rahmen dieser hatte ich schon 1.200km in den 10 Wochen zuvor abgespult. Ich blieb aber dran und hatte dann morgens um ca. 4:30 Uhr die 100km voll….Da das Hotel nur 500m vom Stadion entfernt war, ging ich rüber, gönnte mir etwas Ruhe und dann ging es weiter. Gegen 9 noch eine längere Pause und dann Endspurt….Am Ende finishte ich vor begeisterten Zuschauern im vollen Stadion und die km-Uhr blieb bei 110,34km stehen. Damit war ich hoch zufrieden.

Nun hiess es, ab ins Hotel, duschen, noch was hinlegen, auschecken und ab zum Flughafen. Gegen 23:30 Uhr erreichte ich Beringen und fiel kaputt, aber glücklich ins Bett. So schnell kommt man aus BCN über 1000km – gerade noch im Stadion, jetzt schon wieder in der Heimat…. Am nächsten Morgen musste ich ins Büro, die Kollegen hatten Ihren Spass an mir….2020 gehts hoffentlich wieder runter. Vorher fliege ich aber im Februar schon mal kurz für eine Nacht zum Halbmarathon.